ROSA VON PRAUNHEIMS neuer Film DARKROOM ab 30. Januar 2020 in den Kinos


19. November 2019: DARKROOM, der neue Film von Rosa von Praunheim wird am 30. Januar bundesweit in den Kinos anlaufen. Regisseur Rosa von Praunheim, der ebenfalls im Januar mit dem Ehrenpreis des Max Ophüls Festivals ausgezeichnet wird, erzählt in dem Krimi die Geschichte eines schwulen Serienmörders – eine Geschichte, die auf einem authentischen Kriminalfall aus der jüngeren Vergangenheit basiert. Seine Deutschlandpremiere feierte DARKROOM auf dem Filmfest Hamburg 2019

Regie: Rosa von Praunheim
D, 2019, 89 min., FSK: 16
Hauptdarsteller*in: Bozidar Kocevski, Heiner Bomhard, Katy Karrenbauer

Der Film
Lars, ein ehemaliger Krankenpfleger aus Saarbrücken, zieht mit seinem Freund Roland nach Berlin um dort als Lehramts-Referendar zu arbeiten. Zusammen renovieren sie eine Wohnung. Von außen scheint das Glück perfekt. Was Roland jedoch nicht ahnt: Lars treibt sich heimlich im Berliner Nachtleben umher und experimentiert mit tödlichen Substanzen. Für seine Morde verabreicht er seinen Opfern heimlich eine Überdosis Liquid Ecstasy, auch K.-O.-Tropfen genannt.

Die dem Film zugrundeliegenden Taten wurden im Frühjahr 2012 innerhalb von drei Wochen begangen. Gut ein Jahr später wurde der damals 38-jährige Täter vom Landgericht wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Im Frühjahr 2014 nahm er sich in der Haft das Leben.

Durch die Orientierung an die Gerichtsprotokolle bekommt das psychologische Drama einen realen Blick auf die Erzählung.

Eine Rosa von Praunheim Filmproduktion in Koproduktion mit dem Saarländischen Rundfunk, ARTE und dem RBB. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

DARKROOM kommt im Verleih von missingFILMs in die Kinos. missingFILMs entdeckt unabhängige Filmproduktionen, die sich durch hohe ästhetische und inhaltliche Qualität auszeichnen und bringt diese auf die Leinwand.

Bilder und Pressematerialien bekommen Sie im Downloadbereich unter www.rische-pr.de. Einen ersten Eindruck bekommen Sie zudem über den Trailer des Films. Diesen sowie weitere Informationen finden Sie auf der Website von missingFILMs.