Jibril – Premiere, Filmgespräche und Spielorte


11. April 2019: Jibril, der Debütfilm von Henrika Kull, dessen Weltpremiere im Panorama der Berlinale 2018 stattfand, feiert am 8. Mai um 19 Uhr im 3001 Kino in Hamburg seinen Kinostart. Die Berliner Premiere des Films findet einen Tag später, am 9. Mai um 20 Uhr, im fsk Kino in Berlin statt. Bei beiden Vorstellungen wird die Regisseurin Henrika Kull ihren Film zusammen mit den Hauptdarstellern Susana Abdulmajid und Malik Adan persönlich präsentieren.
Am 9. Mai 2019 startet der Film im Verleih von missingFILMs bundesweit in die Kinos.

Das romantische Drama erzählt von Entbehrung, von der Suche nach Liebe und dem wunschgetriebenen Bild eines Idealpartners – denn ist nicht jede Liebe Projektion? Jibril lief weltweit auf Festivals und wurde u.a. mit dem Best Film Award des Studio Hamburg Nachwuchspreises sowie dem Best Actor Award des Kinofestes Lünen ausgezeichnet.

Regie: Henrika Kull
Deutschland 2018, 83 min., Farbe, Deutsch/Arabisch mit deutschen UT, FSK 12
Cast: Susana Abdulmajid, Malik Adan
Producerinnen: Henrika Kull, Sophie Lakow, Carolina Steinbrecher
Produktion: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Premiere und Filmgespräche

Preview am 7.5.2019 um 20:00 in Oldenburg im Cine K mit Regisseurin Henrika Kull
KINOSTARTPREMIERE am 8.5.2019 um 19:00 Uhr in Hamburg im 3001 Kino mit Regisseurin Henrika Kull, sowie den Hauptdarstellern Susana Abdulmajid und Malik Adan
BERLINER PREMIERE am 9.5.2019 um 20:00 Uhr in Berlin im fsk Kino mit Regisseurin Henrika Kull, sowie den Hauptdarstellern Susana Abdulmajid und Malik Adan
Vorführung mit Filmgespräch am 10.5.2019 um 19:30 Uhr in Berlin, im Sputnik Kino mit Regisseurin Henrika Kull, sowie den Hauptdarstellern Susana Abdulmajid und Malik Adan
Vorführung mit Filmgespräch am 11.5.2019 um 19:00 Uhr in Esslingen im Kommunalen Kino mit Regisseurin Henrika Kull
Vorführung mit Filmgespräch am 12.5.2019 um 19:00 Uhr in Pforzheim im Kommunalen Kino mit Regisseurin Henrika Kull
Vorführung mit Filmgespräch am 14.5.2019 um 19:30 Uhr in Köln in der Filmpalette mit Almut Getto und Regisseurin Henrika Kull

Spielorte
Berlin, Esslingen, Gauting, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Münster, Oldenburg, Pforzheim u.a..
Die regelmäßig aktualisierte Liste der Filmgespräche und der Spielorte finden Sie auf der Webseite von missingFILMs.

Der Film
Maryam (Susana Abdulmajid), eine Irakerin der zweiten Generation in Berlin, führt als geschiedene Mutter dreier Mädchen ein unabhängiges und ausgefülltes Leben. Doch sie sehnt sich nach romantischer Liebe, ganz so wie in der arabischen Telenovela, die sie tagtäglich schaut. Als sie zufällig Gabriel (Malik Adan) begegnet, freut sie sich über seine Avancen, ungeachtet der Tatsache, dass er gerade im Gefängnis sitzt. Es entwickelt sich eine platonische, durchaus serientaugliche Beziehung, die trotz – oder wegen – der strikt geregelten Treffen in beiden große Sehnsüchte stillt, aber auch immer neues Verlangen weckt. Wie gut können Maryam und Gabriel einander wirklich kennenlernen?

Henrika Kull inszeniert in ihrem ersten Spielfilm die intimen Szenen mit beeindruckender Natürlichkeit und wirft anhand der besonderen Situation ihrer beiden Charaktere eine große Frage auf: Wann genau kennt man jemanden wirklich – oder verliebt man sich ohnehin nur in die eigene Traumvorstellung vom Verliebtsein?

Jibril kommt im Verleih von missingFILMs in die Kinos. missingFILMs entdeckt unabhängige Filmproduktionen, die sich durch hohe ästhetische und inhaltliche Qualität auszeichnen und bringt diese auf die Leinwand.

Bilder und Pressematerialien bekommen Sie in unserem Downloadbereich, einen ersten Eindruck bekommen Sie zudem über den TRAILER des Films. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von missingFILMs.