‚Hotel Dallas‘ Weltpremiere


5. Januar 2016: Hotel Dallas feiert seine Weltpremiere auf den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin 2016

Hotel Dallas (Rumänien/USA, 2016), der Erstlingsfilm von Livia Ungur und Sherng-Lee Huang, wird auf der diesjährigen Berlinale in der Sektion Panorama Dokumente präsentiert. In einem verspielten Mix aus Fiktion und Dokumentation gehen die Regisseure dem Einfluss einer TV-Serie in einer Gesellschaft im Umbruch auf den Grund. Der Film schickt Dallas-Star Patrick Duffy auf eine magische und mysteriöse Reise durch Rumänien – von den kommunistischen 80ern bis heute.

Regie: Livia Ungur und Sherng-Lee Huang
Cast: Patrick Duffy, Razvan Doroftei, Sonia Chihaia, Livia Ungur, Sherng-Lee Huang u.a.
Rumänien / USA, 2016, 74 Min

Der Film

In den 80er Jahren, in der Dämmerung des kommunistischen Rumäniens, war Dallas die einzige erlaubte US-amerikanische Serie im Fernsehen. Was von staatlicher Seite als abschreckende Geschichte über das Böse des Kapitalismus inszeniert wurde, entwickelte rasch einen Sog der Begeisterung, der große Teile der Bevölkerung ergriff. So auch Ilie und Livia, einen Kleinkriminellen mit kapitalistischen Ambitionen und seine in den Dallas-Star Patrick Duffy verliebte Tochter. Nach dem Ende des Kapitalismus in Rumänien baut Ilie das Hotel Dallas, eine Kopie des TV-Schauplatzes in Originalgröße. Livia indes wandert nach Amerika aus, um dort Filme zu machen. Ihr Jugendschwarm Patrick Duffy wird der Star in ihrem ersten Film – der Geschichte über einen Mann, der in Texas stirbt und in Rumänien aufwacht, in einem Hotel, das genauso aussieht, wie sein Zuhause.

In einer surrealen Collage aus Footage-Material, Fiktion, dokumentarischen Szenen und Musik stellt der Film den rumänischen Kommunismus dem Traum vom westlichen Leben gegenüber und macht die kulturelle Umbruchzeit Rumäniens für den Zuschauer spürbar.

Die Regisseure

Das Ehepaar und Künstlerduo Ungur & Huang arbeitet vorwiegend mit Video, Skulpturen, Installationen und Performances. Hotel Dallas ist ihr erster Film. Livia Ungur wurde im kommunistischen Rumänien geboren und immigrierte in die USA, wo sie an der Yale University ihr Kunststudium absolvierte. Sherng-Lee Huang wuchs in Tennessee auf und arbeitet als Video Editor für die Huffington Post. Das Duo stellte bisher in der National Gallery of Art in D.C., dem Stavros Niarchos Center in Griechenland und der Nationalbibliothek in Buenos Aires aus. Sie leben in Brooklyn, New York.

Die Regisseure stehen für Interviews zur Verfügung. Nähere Informationen zum Künstlerduo finden Sie unter www.ungur-huang.com. Den Trailer und weitere Informationen zum Film finden Sie auf der offiziellen Filmwebseite: www.hoteldallasfilm.com.