filmPOLSKA 2016 – Volles Programm!


11. April 2016: das vollständige Programm von filmPOLSKA 2016 steht

Das aktuelle Festivalprogramm der 11. Ausgabe von filmPOLSKA steht:

Mit insgesamt 46 Filmen in sechs Festivalkategorien – davon allein sechzehn Produktionen in der Sektion Neues Polnisches Kino – geht das größte Festival des polnischen Films außerhalb seines Heimatlands wieder an den Start.

Die diesjährige Hommage ist Jerzy Skolimowski gewidmet, der neben weiteren herausragenden polnischen Künstlern und Filmschaffenden wie dem Regisseur und Drehbuchautor Maciej Dejczer (‚300 Meilen bis zum Himmel‘), der Schauspielerin Julia Kijowska (‚United States of Love‘) und den Kamerafrauen Karina Kleszczewska und Jolanta Dylewska der Einladung der Direktorin des Polnischen Instituts Berlin Katarzyna Wielga-Skolimowska gefolgt sind und dem Festival in Berlin weiteren Glanz verleihen werden. Die Sektion Retrospektive ermöglicht Kinoenthusiasten, noch einmal geballt eine Auswahl international bedeutender Werke des polnischen Kinos auf der Leinwand zu erleben.

Wenn dann am Abend des 20. April die Organisatoren von filmPOLSKA 2016 die zur Eröffnungsgala im Kino Babylon Berlin geladenen Gäste begrüßen, und Kurator Kornel Miglus einzelne Highlights aus dem kompletten Programm vorstellt, kann sich ganz Berlin zweifellos auf den Beginn einer facettenreiche Filmwoche unter dem Motto „Berlin sieht Polnisch“ freuen. Neben den Spielorten Babylon, Zeughauskino, Kino Arsenal, FSK, ACUDKino, Bundesplatz-Kino, Club der polnischen Versager und K 18 sowie den Veranstaltungsorten für das Rahmenprogramm im Martin-Gropius-Bau, in der Topographie des Terrors, der Up Gallery und im Thalia Potsdam ist zum ersten Mal auch das Cinestar Frankfurt in Frankfurt/Oder mit dabei.

Ergänzt wird das Programm auch in diesem Jahr durch zahlreiche, die Vielseitigkeit des polnischen kulturpolitischen Schaffens repräsentierende Nebenveranstaltungen, unter anderem zwei prominent geleiteten Workshops zu Filmarbeit und Filmkritik sowie eine Ausstellung des international beachteten polnischen Künstlers Konrad Smoleński (im Polnischen Institut Berlin, Vernissage am 14.04. um 19 Uhr).

Am 25.04. lädt das Festival zusammen mit der Stiftung Topographie des Terrors zur Deutschlandpremiere des Dokumentarfilms “Karski und die Herrscher der Menschheit” („Karski i władcy ludzkości“, PL 2015) in Anwesenheit des Produzenten Dariusz Jabłoński ein. Karski gilt heute als einer der bedeutendsten Zeugen des Holocaust. Im Anschluss an die Vorführung besteht die Möglichkeit zur Diskussion über den Film.

Die legendäre filmPOLSKA-Party findet am 22. April um 22 Uhr im Roadrunner’s Paradise Club statt. Wer vom Soundtrack zu „Sirenengesang“ bei der Premierenvorführung im Babylon nicht genug bekommen konnte und die Band Ballady i Romanse live erleben will, kann noch Restkarten an der Abendkasse erstehen.

Die einzelnen Filme der Sektionen:

Neues Polnisches Kino

Bamby Bump

Cosmos

Demon

Der Eindringling

Die Anatomie des Bösen

Die Rote Spinne

Die SingendeTischdecke

Nachbarn

New World

Nude Area

Polish Shit

Raging Rose

Sirenengesang

Spanische Grippe

United States of Love

Zud

 

Kamerakunst

Spanische Grippe

Made in Poland

The Unmoved Mover

Tulpan

 

Dokumentarfilme

Brothers

Call Me Marianna

Something Better to Come

 

Special Screening

300 Meilen zum Himmel

Jerzy Kucia Retrospektive

Karski und die Herrscher der Menschheit

Magic Mountain

Walser

New Cracow Animation

 

Retrospektive

Barriere

Besondere Kennzeichen: keine

Deep End

Hände Hoch!

Le départ

Messer im Wasser

Moonlight

The Lightship

The Shout

Vier Nächte mit Anna

Walkower

 

Kurzfilme

Filmowe Podlasie Atakuje!

Filmschool Łódź – Animation

Filmschool Łódź – Now

Short Waves Festival: Polish Shorts

Szcecin Academy of Arts

 

Das gesamte Programm sowie weitere Informationen finden Sie hier: http://www.filmpolska.de/programm/2016/

Der Festivalkatalog erscheint am 19. April. Gern stellen wir ihn auf Anfrage auch vorher digital zur Verfügung. Weitere Informationen zu filmPOLSKA 2016 finden Sie auch unter www.facebook.com/filmpolska.berlin.

filmPOLSKA ist eine Produktion des Polnischen Instituts Berlin in Zusammenarbeit mit der Polish Filmmakers Association unter der Schirmherrschaft des Medienboard Berlin-Brandenburg mit freundlicher Unterstützung des Polnischen Filminstituts (PISF), des Adam-Mickiewicz-Instituts, der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und Difactory.