EUROPEAN WORK IN PROGRESS COLOGNE 2018 (EWIP) – internationale Jury steht fest


12. September 2018: Die internationale Jury der ersten Ausgabe des European Work in Progress Cologne ist nun bestätigt: Produzent Jonas Dornbach (Deutschland, Komplizen Film), internationale Filmberaterin und Marketingexpertin Olimpia Pont Cháfer (Spanien, u.a. Coproduction Office), Sales & Acquisitions-Expertin Aistė Račaitytė (Litauen, Kino Pavasaris Filmverleih & Vilnius Film Festival) und Verleiherin & Produzentin Pernille Munk Skydsgaard (Dänemark, 41 Shadows).

Aus mehr als 100 Einreichungen aus 49 Ländern wurden 25 hochwertige Spielfilmprojekte, die sich entweder in Produktion oder Postproduktion befinden, für die diesjährige neu initiierte Marktplattform EWIP ausgewählt. Die vier Jurymitglieder werden drei Projekte mit geldwerten Leistungen für Bild- und Tonbearbeitung in der Postproduktion in Höhe von € 20.000, € 15.000 und € 10.000 gestiftet von MMC-Studios und K13-Studios auszeichnen.

Leopold Grün, Geschäftsführer von AG Verleih: „Wir sind sehr glücklich, eine so hochkarätige Jury für unsere erste Ausgabe von European Work in Progress Cologne gewonnen zu haben und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!”

Jonas Dornbach, seit 2010 etabliertes Mitglied und Produzent von Komplizen Film („Toni Erdmann“, „Western“). Zuvor leitete er seine eigene Produktionsfirma Kinoherz in Berlin. Er arbeitet u.a. mit Regisseuren wie Maren Ade, Benjamin Heisenberg, Sonja Heiss, Vanessa Jopp, Valeska Grisebach, Miguel Gomes, Barbara Albert, Jasmila Zbanic und Hans Weingartner zusammen.

Die Spanierin Olimpia Pont Cháfer ist eine international geschätzte Filmberaterin. Sie ist u.a. seit 2008 Marketing- und Publicitykoordinatorin bei Coproduction Office, eine auf Arthouse-Filme spezialisierte Filmproduktions- und internationale Vertriebsgesellschaft.

Aistė Račaitytė, leitet seit 2017 die Abteilung Sales & Acquisitions bei Kino Pavasaris Filmverleih, einem in Vilnius ansässigen Unternehmen, das Autorenfilme für das Baltikum erwirbt. Außerdem ist sie für das Programm beim Internationalen Filmfestival von Vilnius zuständig, dem größten und wichtigsten Kinoereignis in Litauen. In mehr als 20 Jahren hat sich das Festival zu einem hochkarätigen Kulturphänomen entwickelt, das jährlich rund 20 Art-House Filme vertreibt.

Pernille Munk Skydsgaard gründete 2012 das Filmproduktions- und Verleihunternehmen 41Shadows. Davor arbeitete sie viele Jahre als Marketingleiterin und Festivalmanagerin für das Dänische Filminstitut und war als Beraterin bei MEDIA Desk Dänemark tätig.

„Wir haben uns in letzter Zeit sehr gefragt: Was kann das Kino bewirken? Und wir wollen die Macht davon nicht überschätzen, aber wir glauben wirklich, dass es kein anderes Medium gibt, das uns so leicht an fremde Orte, Zeiten und in die Köpfe anderer Menschen bringen kann. EWIP leistet mit seiner neuen Initiative einen wichtigen Beitrag, um das Kino zu stärken. In diesem Sinne, freue ich mich Teil der Jury von EWIP zu sein“, ergänzt Produzent Jonas Dornbach.

European Work in progress Cologne findet vom 9. bis 11. Oktober 2018 im Rahmen des Film Festival Cologne statt. EWIP wurde initiiert vom AG Verleih – Verband unabhängiger Filmverleiher und wird maßgeblich unterstützt von der Film- und Medienstiftung NRW. EWIP zielt darauf ab, Möglichkeiten der Zusammenarbeit von erfahrenen Marktexperten, Filmverleihern, Produzenten, Einkäufern, Finanziers, Festivalvertretern und anderen Branchenpartnern zu schaffen. Neben persönlichen Treffen bietet EWIP ein Rahmenprogramm bestehend aus moderierten Panels in Zusammenarbeit mit den Creative Europe Desks Deutschland und EAVE, Abendveranstaltungen und der Preisverleihung für die besten Filmprojekte.

Weitere Informationen finden Sie unter www.european-work-in-progress.eu oder auf Facebook unter www.facebook.com/europeanworkinprogress/.

Bilder und Pressematerialien bekommen Sie in unserem Downloadbereich.