DVD Start ‚Wiedersehen mit Brundibar‘


6. Okt. 2015: Am 10. November erscheint der Kino-Dokumentarfilm als DVD.

Am 10. November erscheint der Kino-Dokumentarfilm Wiedersehen mit Brundibar (D 2014, 88‘) von Douglas Wolfsperger als DVD. Der Film erzählt von der Jugendtheatergruppe der Berliner Schaubühne, die durch ihre Adaption der Oper Brundibar in den Sog der Vergangenheit gezogen wird.

Der Film
Die jungen Schauspieler der Theatergruppe Die Zwiefachen an der Berliner Schaubühne haben in ihrem Leben schon einiges durchgemacht, keiner von ihnen lebt noch zuhause. Sie reagieren mit Abwehr und Langeweile als klar wird, dass als nächstes die Kinderoper Brundibar gespielt werden soll; die Kinderoper, die mehr als fünfzig Mal im Konzentrationslager Theresienstadt aufgeführt wurde.

Doch die Begegnung mit der Vergangenheit stößt bei den jungen Schauspielern zahlreiche innere Prozesse an. Das liegt nicht zuletzt an Greta Klingsberg, einer charismatischen alten Dame aus Israel, die eine der wenigen Überlebenden der Originalbesetzung von Brundibar ist. Zusammen mit ihr machen sie sich auf eine Reise nach Theresienstadt. Schnell wird klar, dass sie mehr verbindet, als ihnen bewusst war. Greta Klingsberg ist für die jungen Schauspieler nicht nur Zeitzeugin, sondern Seelenverwandte und Vorbild dafür, wie man widrigste Umstände überlebt. In ihrer eigenen Interpretation der Oper setzen sie sich mit ihren Erfahrungen und ihrem neu gewonnen Zugang zur deutschen Geschichte auseinander.

Der Film verknüpft virtuos und ganz ohne moralischen Zeigefinder die Lebensgeschichte Klingbergs mit der der Jugendlichen und beantwortet so auf berührende Weise die Frage danach, was das Gestern mit der Gegenwart zu tun hat.

Filmecho, Rolf-Rüdiger Hamacher: „Aus der sich anbahnenden Beziehung zwischen der charismatischen alten Dame und den sich noch suchenden, aber immer mehr öffnenden Jugendlichen schlägt Wolfsperger[….]dann jene emotionalen Funken, die eigentlich dem Spielfilm zu eigen sind.“

Bayern 3, Magali-Ann Thomas:Beeindruckende Dokumentation einer Begegnung zwischen den Generationen. Berührend, humorvoll und lebenbejahend folgt der Film seinen Protagonisten von Berlin in die KZ Gedenkstätte Theresienstadt. Hört sich nach schwerer Kost an, trifft aber mit Leichtigkeit mitten ins Herz.“

Die Welt, Miriam Hollstein: „Nebenbei wirft er die großen Fragen des Holocausts auf […] Auf eine andere Frage gibt er eine Antwort. Wie kann man noch heute vom Holocaust erzählen? Mit Filmen wie diesem.“

Südkurier, Tilmann P. Gangloff:“ Wolfspergers dokumentarische Arbeiten haben sich schon immer durch den Respekt vor seinen Protagonisten ausgezeichnet, […]. Selten aber hatte man das Gefühl, den Menschen so nahe zu kommen wie hier […]“

Auf Anfrage stellen wir Ihnen für Ihre geplante Berichterstattung einen Sichtungslink oder ein Rezensionsexemplar zur Verfügung. Den Trailer zum Film finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Wiedersehen mit Brundibar finden Sie auf der Website zum Film sowie bei Facebook. Pressematerial und Fotos finden Sie in unserem Downloadbereich.

Wiedersehen mit Brundibar

FACTS

 Regie: Douglas Wolfsperger
Protagonisten: Greta Klingsberg, Greta Klingsberg, Annika Westphal, Ikra Latif, Uta Plate, Norbert Ochmann, David Schmidt u.a.
Ursprungsland: D 2014
Länge:88 Minuten
Ton: Stereo Dolby Digital 2.0
Bildformat: Cinemascope
Ländercode: region free
Sprache: Deutsch Untertitel: Englisch
Extras: Kinotrailer, Credits, Pressestimmen, Bio/Filmografie Douglas Wolfsperger, Trang aus Vietnam,
Greta in Jerusalem, Norbert Ochmann
FSK Freigabe: ab 0
Vertrieb: puls entertainment GmbH
Bestell Nr.: 19545
EAN: 4031288195450