‚Babai‘ – Premiere, Kinotour und Spielorte


22. Februar 2016: ‚Babai‘ startet am 10.März bundesweit in den Kinos.

Babai (D, KOS, MK, F, 2015, 104‘), das Erstlingswerk von Visar Morina, feiert am 6. März um 20:00 Uhr in den Hackeschen Höfen in Berlin seine Premiere. Zu Premiere und Kinotour werden Regisseur Visar Morina und die Hauptdarsteller Val Maloku und Astrit Kabashi anwesend sein. Ab 10. März läuft der bisher größte Film aus dem Kosovo bundesweit in den Kinos an.

Babai ist in der Vorauswahl für die Vergabe des Deutschen Filmpreises. Der Film lief erfolgreich auf zahlreichen nationalen und internationalen Festivals und wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet. U.a. erhielt er auf dem Internationalen Filmfest München 2015 den Förderpreis Neues Deutsches Kino in den Kategorien Regie, Schauspiel und Drehbuch sowie den One Future Preis. Auf dem Karlovy Vary International Film Festival 2015 erhielt er zudem den Best Directors Award.

Regie: Visar Morina
Cast: Val Maloku, Astrit Kabashi, Adriana Matoshi, Enver Petrovci, Xhevedet Jashari, Armend Ismajli, Arijeta Ajeti, Alban Ukaj
Produktion: NiKo Film, Produksioni Krusha, Skopje Film Studio, Eaux Vives Production

Kinotour
PREMIERE: 06.03.2016 – 20:00, Berlin, Hackesche Höfe
05.03.2016 – 19:30, Köln, Museum Ludwig
07.03.2016 – 18:00, Berlin, Adenauer Stiftung
08.03.2016 – 19:00, Münster, Cinema
09.03.2016 – 20:15, Hannover, Kino im Künstlerhaus
10.03.2016 – 19:00, Düsseldorf, Bambi
Zu allen Vorführungen wird ein Filmgespräch mit Regisseur Visar Morina und den Hauptdarstellern Val Maloku und Astrit Kabashi stattfinden. Babai wird auf der Kinotour im Original mit Untertiteln gezeigt.

Spielorte
Berlin, Bochum, Bonn, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erlangen, Eßlingen, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kiel, Köln, Leipzig, Münster, Nürnberg, Saarbrücken, Worms u.v.m.
In allen Städten sind sowohl Vorführungen im Original mit Untertiteln als auch in synchronisierter Fassung geplant. Die regelmäßig aktualisierte Liste der Spielorte finden Sie auf der Seite von missingFilms

Der Film
Der zehnjährige Nori und sein Vater Gesim verkaufen zusammen Zigaretten auf den Straßen des Vorkriegskosovo der 90er Jahre. Auf Noris Mutter möchte Gesim nicht angesprochen werden. Der Vergangenheit zu entfliehen, gehört zur Stärke des Vaters. Nun will er dem Kosovo entfliehen, jedoch ohne Nori. Doch der Sohn stellt sich quer und versucht mit allen Mitteln, seinen Vater davon abzuhalten. Es kommt zu einem Unfall. Der entsetzte Vater bringt seinen Sohn ins Krankenhaus. Als Nori entlassen wird, ist sein Vater heimlich gegangen. Voller Wut und Entschlossenheit folgt Nori ihm auf diese gefährliche Reise und findet tatsächlich seinen Vater in Deutschland wieder. Mit kindlicher Konsequenz konfrontiert er ihn mit seiner Tat, die er ihm nicht verzeihen kann.

Babai ist im Verleih missingFILMS. missingFILMs entdeckt unabhängige Filmproduktionen, die sich durch hohe ästhetische und inhaltliche Qualität auszeichnen und bringt diese in die Kinos.