ACT Produktion #sicher feiert Premiere im TAK Theater


6. Juni 2017: #sicher – Theaterproduktion der ACTIVE PLAYER WEDDING im TAK Theater im Aufbau Haus

Afghanistan ist nicht sicher! Die aktuellen Bilder und Berichte zeigen dies immer mehr. Was macht diese Situation mit jungen Menschen, die alleine nach Deutschland gekommen sind? Die nicht wissen, ob sie bleiben dürfen. Deren Familien immer noch dort sind?

Die Theaterproduktion haben Jugendliche zwischen 12 und 21 über ein Jahr selbst erarbeitet. Viele von Ihnen sind im letzten Jahr aus Afghanistan nach Deutschland gekommen. Sie haben die wöchentlichen Proben als ihre Plattform genutzt. Sie haben sich ihre Stimme wiedergeholt, nachdem sich manche von ihnen plötzlich „sprachlos“ in Deutschland wiederfanden. Das Ergebnis berührt zutiefst. Die Jugendlichen zeigen sich in all ihrer Individualität, Stärke und Zerbrechlichkeit. Sie zu erleben macht Hoffnung. Ihre Kraft ist ansteckend. Diese Jugendlichen zeigen uns direkt und unmittelbar, wer sie sind und was sie zu sagen haben.

#sicher
Missverständnisse gibt es viele — sicher. Warum ist auf der ganzen Welt Krieg? Ich verstehe nicht, warum? Es ist Zeit für mein Glück! Die Spieler*innen im Alter zwischen 12 und 21 Jahren spielen, filmen, suchen, diskutieren und probieren: Was ist sicher?
Vorstellungen: 1. und 2. Juli 2017, 19.30 Uhr
Ort: TAK Theater im Aufbau Haus
Prinzenstraße 85 F, Berlin

#sicher ist ein Projekt von ACT e.V. und Teil des Projektes „ÜBERsetzen“. Dieses wird gefördert von
Aktion Mensch, der Heidehofstiftung, der Theresia-Zander-Stiftung, der Kreuzberger Kinderstiftung und dem Rotary Club Mitte

ACT –FÜHRE REGIE ÜBER DEIN LEBEN!
ACT setzt auf die Säulen ‹Beziehung› und ‹Partizipation› und bringt ein neues Konzept von Bildung in Schulen und Kultureinrichtungen. Das Team von ACT umfasst 25 Künstler*innen, Theaterpädagog*innen und ehemalige Lehrer*innen. Sie sind speziell für den ACT-Ansatz qualifiziert. ACT e.V. ist gemeinnützig und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. ACT erhielt das Qualitätssiegel für nachhaltige Projekte und Impulse des Nachhaltigkeitsrates der Bundesregierung und ist u.a. Preisträger des Bündnisses für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt. Bundesweit bietet der Verein Weiterbildungen für Lehrkräfte und Kunstschaffende an. Mehr Informationen zum Verein finden Sie auf dessen Website und Facebookseite.

Der Verein arbeitet nach dem Konzept von Maike Plath. Maike Plath ist Autorin, Theaterpädagogin und Lehrerin. Sie veröffentlichte bereits mehrere Bücher zum Thema partizipatives Theater, schreibt regelmäßig Essays zum Thema Bildung und greift auf ihrem Videoblog «Rede mal ordentlich Frau Plath!» aktuelle gesellschaftlich relevante Themen auf. Mehr Informationen finden Sie zudem auf ihrer Website.